Sicherung der ärztlichen Versorgung / Aufbau größerer Praxiseinheiten

Auswirkungsanalyse
Wie wirkt sich der Ärztemangel auf Ihre Stadt oder Ihren Landkreis bis zum Jahr 2030 aus? Wie hoch wird der Mindest-Nachbesetzungsbedarf bei Haus- und Fachärzten sein, um eine Grundversorgung aufrechterhalten zu können? Durch welche Maßnahmen kann eine wohnortnahe ärztliche Grundversorgung bei einer immer älter werdenden Bevölkerung gewährleistet werden?
 
Nutzen
Einbinden aller Gremienmitglieder. Finden einer gemeinsamen Handlungsbasis für mehrere Kommunen. Überzeugen von übergeordneten kommunalen Einheiten. Akquirieren von Fördergeldern.
 
Planungsanalyse / Konzeptionierung
Ihre Gremien sind „handlungsbereit“, nur das WIE liegt noch im Ungewissen, das Ziel ist zwar als Vision in den Köpfen, aber Sie wissen nicht, wie Sie dies umsetzen können. Sie erhalten Anfragen aus der Ärzteschaft mit dem Wunsch nach einer gemeinsamen Lösung. Ein privater Investor hat Sie angesprochen, der gerne entsprechend investieren möchte. Sie möchten Stadtentwicklungsprojekte, Strukturprogramme oder Leader-Förderungen für eine Umsetzung zur Sicherung der ärztlichen Versorgung nutzen.
 
Ergebnis
2-3 Konzeptvarianten mit Chancen/Risiken-Bewertung, Maßnahmenplanung und Zeitplan für die Umsetzung.
 
Realisierung / Umsetzung
Konzeptumsetzung, Moderation der Vertragsgespräche zwischen den Partnern, Formulierung Satzung, Gesellschaftervertrag, Finanz- und Businessplan, Organigramm, Beantragung der Zulassung bei der zuständigen Kassenärztlichen Vereinigung.
 
Ergebnis
Gründung (kommunales) Medizinischen Versorgungszentrum, Filialpraxis bzw. Gesundheitszentrum.
 
DocFinding
Vermittlung von Haus- und Fachärzten zur Nachbesetzung von Praxen oder als personelle Ergänzung eines neugegründeten Medizinischen Versorgungszentrums.