16. April 2018

Zum Erkenntnisproblem des Landarztmangels

Nahezu monatlich werden neue Vorschläge zur Lösung des mancherorts heraufziehenden Landarztmangels diskutiert. Dazu kommen auch immer wieder Ablehnungen nach dem Motto „So geht es auf keinen Fall“. So formuliert beispielsweise unter www.aend.de/forum am 2.1.2018 ein Landarzt: „Der Lösungsansatz dies zu verhindern [das […]
9. April 2018

Ärztemangel im Licht der Studienergebnisse „Ärzte im Zukunftsmarkt Gesundheit 2017“

Die Stiftung Gesundheit hatte sowohl niedergelassene Ärzte als auch leitende Klinikärzte zur transsektoralen Zusammenarbeit befragt. Einige Ergebnisse, welche ein Schlaglicht auf die Effizienz in Arztpraxen werfen: 36,4 Prozent der niedergelassenen Ärzte würden (!) am liebsten per E-Mail in sicherer Umgebung […]
4. April 2018

Hausärztemangel: Was hat das mit den Bank-Filial-Schließungen zu tun?

Gab es nach Angaben der KfW 2009 noch 39.833 Bank-Filialen im gesamten Bundesgebiet, waren es 2016 nur mehr 32.026. Die KfW-Prognose sagt bis 2035 eine Halbierung der Bankfilialen voraus. Von den allein in 2016 geschlossenen 2.000 Bank-Filialen waren rd. 900 […]
27. März 2018

Landarztmangel: Vom Segen der „Modellprojekte“

Es ist gut und löblich, dass „Modellprojekte“ zur Linderung oder gar Abwendung des Landarztmangels staatlicherseits initiiert werden. Aber auch sozialschwache Großstadtreviere sind davon betroffen. (Anm.: Siehe Blog-Beitrag „Hausärztemangel – auch Millionenstädte sind betroffen“) Schließlich sollen die Ergebnisse der Modellprojekte, so der […]
22. März 2018

Landarztmangel: Ohne Effizienzsteigerung durch Mehrbehandler-Praxen ist keine Lösung in Sicht

Der Landarztmangel, oder anders ausgedrückt: Der zu hohe anteilige Bedarf an den zu wenigen „Nachrückern“ für Allgemeinärzte auf dem Lande und sozialschwachen Großstadtrevieren, ist mehr oder weniger vor Ort „hausgemacht“. Wieso dies? Stellt das nicht unvermittelt den gesamten interessegeleiteten „Mainstream“ […]
15. März 2018

Hausärztemangel: „Komm Doc nach Remscheid“

Die Förderprogramme der Bundesländer, der Kassenärztlichen Vereinigungen und sonstiger Institutionen zur neu- oder Nachbesetzung von Arztsitzen sind mittlerweile reichlich bekannt. Sie sollen vermeintlich helfen einen der statistisch durchschnittlich künftig 60 fehlenden Hausärzte – von 100 bei einer 1:1-Nachbesetzung – „an […]
8. März 2018

Ärztemangel auf dem Lande: Handlungsanleitung für Bürgermeister und kommunale Akteure erschienen

Die Komplexität des Themas ist für die Verantwortlichen kaum durchschaubar. Neben Bürgermeistern trifft dies insbesondere auch auf die gewählte Masse der ehrenamtlichen Gemeinderäte zu. Es geht schlichtweg an Zeit und Informationsmedien um sich das komplexe Thema zu erschließen. Zudem suggerieren […]
5. März 2018

Mit Fernbehandlung gegen Hausärztemangel?

Was hilft „dagegen“, wenn jetzt und in den nächsten Jahren statistisch betrachtet auf 100 Abgeber-Ärzte nur 40 bis 50, auf dem Lande nur 25 oder gar weniger 1:1-Nachfolger (meist der Generation Y angehörig) bereitstehen? Man kommt zwangsweise darauf, dass man […]